Neues Format: Masterclasses

Unser neues Format “Masterclasses” hat bei unserem Kunden Vodafone Premiere gefeiert. Insgesamt gab es mehrere Masterclasses zu den Themen Stress, Positive Psychologie und Selbstmanagement. Diese wurden von unseren Experten Jacob Drachenberg, Michael Tomoff und René Träder durchgeführt.

In den letzten Jahren durften wir vermehrt Impulse an Mitarbeiter:innen in Rahmen von Workshops & Vorträgen geben. Diese Impulse sind auch wichtig und bringen Menschen zum Nachdenken und insbesondere zum Handeln. Um nachhaltig, individuell und konkret die Mitarbeiter:innen zu begleiten, bieten wir jetzt zukünftig auch Masterclasses an. In kleinen Gruppen (max. 20-40 Teilnehmer:innen) werden die Mitarbeiter:innen unter Moderation unserer Expert:innen dazu angeleitet, ihre eigene Situation zu überprüfen, Impulse in ihren Alltag direkt zu transferieren und sich gegenseitig auszutauschen. Das und einiges mehr in vier Stunden. Wie gewohnt interaktiv und lebendig, inspirierend und motivierend, alltagsnah und praxisorientiert.

Das überaus positive Feedback der Mitarbeiter:innen ergab, dass alle Teilnehmer:innen festgestellt haben, dass sie gar nicht alleine mit ihren Problemen und Schwierigkeiten im Alltag sind. Sie sitzen sozusagen alle im selben Boot und haben die gleichen Problemen/Herausforderungen und können sich gegenseitig stärken. Das zeigt wieso der Austausch und die Interaktion miteinander so wertvoll sind. Die Masterclasses bieten den Teilnehmer:innen einen konkreten Plan, der individuell auf ihre Situation angepasst ist. Die Teilnehmer:innen waren begeistert und das neue Format ist sehr gut angekommen. Die Feedbackumfrage ergab, dass 20/20 Teilnehmer:innen die Masterclasses weiterempfehlen würden und dass “Neue Perspektiven, neue Erkenntnisse zur Selbstreflexion und der Austausch mit anderen Leuten” gewonnen wurde.

 

Ziel der Masterclasses:

Unser Ziel ist es die Mitarbeiter:innen nachhaltig zu begleiten und somit eine Community im Unternehmen aufzubauen, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und nachhaltige Veränderungen zu ermöglichen.

 

Wir möchten euch zum Schluss jeweils einen Impuls aus den drei verschiedenen Masterclasses mitgeben:

Jacob Drachenberg gab den Teilnehmer:innen in seiner Masterclass “Stress dich – aber bitte richtig” Anregungen und Tipps, um aus der negativen Gedankenspirale zu kommen und das Grübeln zu stoppen. Es ist wichtig achtsam mit unseren Gedanken umzugehen, denn diese können oft ohne Grund Stress auslösen. Also frag dich das nächste Mal, sind meine Gedanken Fakt oder Fiktion? Und wenn sie fiktiv sind, entweder vergiss sie und lösche sie oder sorge dafür, dass sie entweder Fakt werden oder nicht belegt werden.

 

Michael Tomoff machte in seiner Masterclass “Reden ist Gold. Wie du mit der richtigen Kommunikation dein Leben bereicherst” deutlich, dass unsere Psyche ganz stark von unseren Stärken und Schwächen und der Kommunikation mit uns selbst geprägt ist. Wir wissen oft was uns gut tut und trotzdem hält uns meistens etwas davon ab, wie zum Beispiel Ängste. Es ist wichtig sich immer wieder seine eigenen Stärken aufzuzeigen und nicht nur seine Schwächen und Ängste zu sehen.

 

René Träder wies in der Masterclass “Alles im Griff” auf die 5 inneren Antreiber “Sei stark”, “Sei perfekt”, “Beeil dich”, “Mach es allen Recht” und “Streng dich an” aufmerksam und machte deutlich, dass es normal und richtig ist, diesen nicht immer gerecht werden zu können. Dabei ist es wichtig das Dringliche und das Wichtige zu unterscheiden. Er nannte als Übung zum Beispiel die Pomodoro-Methode: In einem Pomodoro – so nennt man die 25-minütigen Arbeitseinheiten – widmet man sich voll und ganz nur einer einzigen Aufgabe.

Wenn auch du Interesse daran hast im Unternehmen das Miteinander der Mitarbeiter:innen zu verbessern und eine attraktivere Unternehmenskultur aufbauen willst, um Mitarbeiter:innen nicht nur zu gewinnen, sondern zu halten, dann gehen wir gerne mit dir in Austausch!

#041 PODCAST-INTERVIEW MIT PSYCHOLOGE RENÉ TRÄDER

Ja, in unserem Leben ist nicht immer alles gut, alles schön und alles klappt. Nein auch negative Ereignisse und Aspekte sind Teil unseres Lebens. Es gibt große Schicksalsschläge und Krisen, aber auch ganz kleine stressige Situationen in unserem täglichen Alltag. Einige kommen mit diesen Ereignissen besser klar, andere wiederum nicht. Den Unterschied macht unsere psychische Stärke und die können wir lernen bzw. trainieren.

Zu Gast ist heute René Träder. Als studierter Psychologe und Journalist ist René einerseits Host und Stimme der bekannten 7Mind- und DAK-Podcasts, in denen es um Achtsamkeit und Resilienz geht, und andererseits ist René als Autor, Coach und Trainer tätig, um Menschen zu unterstützen, mit Stress, Krisen und Schicksalsschlägen gesünder umzugehen.

In dieser Podcastfolge erfährst du konkret:

  • Die 3 Quellen der Resilienzfähigkeit.
  • Was der apple a day für unsere Psyche ist?
  • Wie wir lernen mit bzw. trotz Belastungen ein gutes Leben zu haben?
  • Die 8 Bausteine für eine gute Resilienz.
  • Wie du standfester im Leben sein kannst, wenn eine Krise kommt?
  • Warum Optimismus im Alltag gut ist, aber eine toxische Positivität sehr gefährlich sein kann?
  • Mehr über die tolle Fragen-Methodik „Will ich das?“.
  • Wie du mehr in die Selbstverantwortung gehen kannst?
  • Warum es wichtig ist, negative Emotionen und Gefühle endlich zu akzeptieren?
  • Warum wir sogar für negative Emotionen dankbar sein sollten?
  • Warum es wichtig ist, seine Defizite zu akzeptieren, um sich zu verändern?
  • Warum es nicht sinnvoll ist, sich das Leben schön zu reden?
  • Und Wie wir die Tools an kleinen stressigen Situationen für die großen Krisen trainieren können?

Zum Abschluss unseres Gesprächs habe ich mit René noch über den Unternehmenskontext gesprochen:

  • Wie Führungskräfte Teams resilient führen können?
  • Welche Tools es für ein gutes und aufmerksames digitales Miteinander gibt?
  • Und warum das Arbeiten von zu Hause für uns einen komplett neuen Job mit neuen Anforderungen bedeutet?

Ja, oft beschäftigen wir uns mit Resilienz und geeigneten Tools, wenn der Stress, die Schicksalsschläge und Krisen da sind. Warum aber es auch sinnvoll sein könnte, diese präventiv zu trainieren und zu lernen, erfährst du genau jetzt im Gespräch mit René Träder. Ich wünsche dir viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

 

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com