#042 PODCAST-INTERVIEW MIT VAAY GRÜNDER FINN HÄNSEL

Hanfextrakte wie CBD und THC sind in aller Munde. Während CBD-Produkte frei verkäuflich sind, können Cannabis-Produkte mit hohem THC-Gehalt nur gegen Rezept verschrieben werden. Hanf soll grundsätzlich ein Art Wundermittel für viele Gesundheitsprobleme aller Art sein: Es soll bei Stress, Schlafproblemen, Muskelkater, Hautproblemen, Schmerzen und sogar bei Krebs helfen.

Daher ist es nicht überraschend, dass das Cannabis-Startup Sanity Group mit der Marke Vaay bereits mehr als 60 Millionen Euro Investemt eingesammelt hat. Investiert sind u.a. Klaas Heufer Umlauf, Stefanie Giesinger, Mario Götze und Snoop Dog.

Grund genug also sich mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen.

Zu Gast sind heute Finn Hänsel und Iris Hardewig. Während Finn Gründer des Unternehmens Sanity Group mit der Marke Vaay ist und das Ziel verfolgt, eines der führenden Cannabisunternehmen in Europa zu werden, ist Iris ausgebildete Biologin und Phytotherapeutin und verantwortet die Produktentwicklung bei Vaay.

Du erfährst in dieser Folge:

  • Was der Unterschied zwischen dem frei verkäuflichen CBD und des rezeptpflichtigen Medizin-Hanfs ist?
  • Welche gesundheitsfördernde Wirkung CBD haben kann?
  • Warum in der Sportszene CBD schon sehr verbreitet ist und 80 Prozent der NBA-Spieler bereits CBD-Produkte konsumieren?
  • Wie CBD eingenommen werden kann?
  • Welche möglichen Nebenwirkungen CBD verursachen kann?
  • Warum CBD z.B. mit Meditation und Yoga super kombiniert werden kann?
  • Einblicke in den Herstellungsprozess vom Medizin- und Industriehanf und welche Herausforderungen dabei auftreten?
  • Wieso YouTuber Fynn Kliemann für die Marke Vaay Hanf anbaut?
  • Wie die Zukunft rund um Cannabis-Produkte aussieht und wie es bereits in anderen Ländern aussieht?
  • Und viele weitere spannende Insights rund um Hanf und CBD.

Für mich persönlich bin ich in eine komplett neue Welt rund um Hanf eingetaucht. Daher hoffe ich, dass du dich auch auf das Thema einlassen kannst und wünsche dir viel Spaß bei dieser Folge.

Show-notes:

#041 PODCAST-INTERVIEW MIT PSYCHOLOGE RENÉ TRÄDER

Ja, in unserem Leben ist nicht immer alles gut, alles schön und alles klappt. Nein auch negative Ereignisse und Aspekte sind Teil unseres Lebens. Es gibt große Schicksalsschläge und Krisen, aber auch ganz kleine stressige Situationen in unserem täglichen Alltag. Einige kommen mit diesen Ereignissen besser klar, andere wiederum nicht. Den Unterschied macht unsere psychische Stärke und die können wir lernen bzw. trainieren.

Zu Gast ist heute René Träder. Als studierter Psychologe und Journalist ist René einerseits Host und Stimme der bekannten 7Mind- und DAK-Podcasts, in denen es um Achtsamkeit und Resilienz geht, und andererseits ist René als Autor, Coach und Trainer tätig, um Menschen zu unterstützen, mit Stress, Krisen und Schicksalsschlägen gesünder umzugehen.

In dieser Podcastfolge erfährst du konkret:

  • Die 3 Quellen der Resilienzfähigkeit.
  • Was der apple a day für unsere Psyche ist?
  • Wie wir lernen mit bzw. trotz Belastungen ein gutes Leben zu haben?
  • Die 8 Bausteine für eine gute Resilienz.
  • Wie du standfester im Leben sein kannst, wenn eine Krise kommt?
  • Warum Optimismus im Alltag gut ist, aber eine toxische Positivität sehr gefährlich sein kann?
  • Mehr über die tolle Fragen-Methodik „Will ich das?“.
  • Wie du mehr in die Selbstverantwortung gehen kannst?
  • Warum es wichtig ist, negative Emotionen und Gefühle endlich zu akzeptieren?
  • Warum wir sogar für negative Emotionen dankbar sein sollten?
  • Warum es wichtig ist, seine Defizite zu akzeptieren, um sich zu verändern?
  • Warum es nicht sinnvoll ist, sich das Leben schön zu reden?
  • Und Wie wir die Tools an kleinen stressigen Situationen für die großen Krisen trainieren können?

Zum Abschluss unseres Gesprächs habe ich mit René noch über den Unternehmenskontext gesprochen:

  • Wie Führungskräfte Teams resilient führen können?
  • Welche Tools es für ein gutes und aufmerksames digitales Miteinander gibt?
  • Und warum das Arbeiten von zu Hause für uns einen komplett neuen Job mit neuen Anforderungen bedeutet?

Ja, oft beschäftigen wir uns mit Resilienz und geeigneten Tools, wenn der Stress, die Schicksalsschläge und Krisen da sind. Warum aber es auch sinnvoll sein könnte, diese präventiv zu trainieren und zu lernen, erfährst du genau jetzt im Gespräch mit René Träder. Ich wünsche dir viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

 

#040 PODCAST-INTERVIEW MIT LEMONAID GRÜNDER PAUL BETHKE

Amtlich unterzuckert. Das war die Botschaft der Politik Anfang des Jahres: Die Limonade Lemonaid enthält zu wenig Zucker und sollte die Verbraucher:innen vor zu wenig Zucker warnen, während gleichzeitig Ernährungsministerin Frau Klöckner aber kommuniziert, dass die Lebensmittelindustrie sich selbst dazu verpflichtet, bis 2025 Salz, Fett und Zucker zu reduzieren. Ein totaler Irrsinn, oder?

Grund genug also sich mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen.

Zu Gast ist heute Paul Bethke. Mit zwei Freunden gründete er 2009 das Sozialunternehmen Lemonaid. Denn vorrangig war das Ziel, Entwicklungshilfe zu verbessern und zu unterstützen. Der Getränkeverkauf nur Mittel zum Zweck. Neben der Bio-Limonade Lemonaid vertreibt das Unternehmen auch noch einen Bio-Eistee mit dem Namen Charitea.

In der ersten Hälfte des Gesprächs haben wir ausführlich über die Zucker-Affäre und den Zuckerkonsum in Deutschland gesprochen. Du erfährst:

  • Alle Hintergründe dieser irrsinnigen Zucker-Affäre.
  • Wie der aktuelle Stand in der Politik zu diesem Thema ist?
  • Warum Zucker für die Lebensmittelindustrie so ein beliebter Rohstoff ist?
  • Warum Paul eher eine Zuckersteuer bevorzugt als freiwillige Verzichtsregularien?
  • Welchen Einfluss Lobbyverbände auf die Politik nehmen?
  • Wie wir den Zuckerkonsum in Deutschland reduzieren können?
  • Und Wieso NutriScore eine tolle Idee ist, aber in der Umsetzung mangelhaft ist?

Ab Minute 35 spreche ich mit Paul in der zweiten Hälfte unseres Gesprächs ausführlicher über Social Business.

Du erfährst:

  • Was es bedeutet, wenn das unternehmerische Ziel ist, gemeinnützig aktiv zu sein, anstatt Profite zu erwirtschaften?
  • Einblicke in konkrete soziale Projekte von Lemonaid.
  • Warum es mehr Unternehmen braucht, die sich als Mittel zum Zweck sehen?
  • Ob Wirtschaftlichkeit und Gemeinnützigkeit gleichzeitig funktionieren?
  • Warum es gefährlich werden kann, wenn das Verwenden von Begriffen wie Nachhaltigkeit, Social Business, Fairtrade nicht an Regularien gebunden sind?
  • Und was sich Paul zukünftig von Konsument:innen und der Politik wünscht?

Persönlich habe ich wahnsinnig viel aus dem Gespräch mit Paul mitgenommen. Daher wünsche ich dir jetzt viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

#034 PODCAST-INTERVIEW ZUR STUDIE SOCIAL HEALTH@WORK

Was macht mobile Arbeit mit unserer Gesundheit und Perfomance? Damit beschäftigt sich die aktuelle Studie „Social health @work“ der Universität St. Gallen in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse BARMER. Knapp über 8.000 Erwerbstätige nehmen seit 2020 in einem halbjährlichen Turnus an dieser Befragung teil, um Ergebnisse zu erhalten, welche Auswirkungen die Digitalisierung der Arbeitswelt auf die Gesundheit und Produktivität der Beschäftigen in Deutschland hat.

Zu Gast ist heute Dr. Tim Götz, der als Studien-Projektleiter und wissenschaftliche Mitarbeiter an der Universität St. Gallen tätig ist.

Wir sprechen in dieser Folge zunächst allgemein über die Auswirkungen der Umstellung auf Home-Office und mobilem Arbeiten auf die individuelle Gesundheit und Performance der Menschen, z.B. Schlaf, Arbeitszufriedenheit, Produktivität, Stress. Da eine große Folge des mobilen Arbeitens die Zunahme von Konflikten zwischen Privatem und Beruflichen ist, spricht Tim ausführlich über ein erfolgreiches „Grenzmanagement“ und stellt dir drei Taktiken vor, um diesen Konflikt zu lösen und positiv die Gesundheit und Perfomance zu beeinflussen.

Wie der Titel der Studie verrät ist neben mental und physical health insbesondere die social health-Komponente im Fokus der Studie. Daher erfährst du im weiteren Gespräch, welchen maßgeblichen Einfluss das virtuelle Führen, soziale Beziehungen und das Zusammenarbeiten in Teams auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hat. Hier erhältst du direkt praktische Handlungsempfehlungen, wie virtuelles Führen erfolgreich gelingen kann, damit Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich nicht ausgegrenzt, nicht abgeholt und nicht isoliert fühlen.

Abschließend gibt die Studie eindeutige Hinweise, welches Angebot sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wünschen und welche Herausforderungen Unternehmen zu lösen haben, damit die Chancen des mobilen Arbeitens genutzt werden und die entstehenden Risiken reduziert werden können.

Kurze Anmerkung: Wenn dich das Thema sehr interessiert und du gerne Grafiken aus der Studie dazu dir anschauen willst, empfehlen wir dir, den Podcast auf unserem YouTube-Kanal anzuschauen, da dort während des Gesprächs Grafiken der Studien eingeblendet werden.

Freue dich auf spannende Insights der Studie und praktische Handlungsempfehlungen für deinen Arbeitsalltag. Viel Spaß mit dieser Folge.

Shownotes:

Vodafone: Be kind to yourself

Vodafone meets detoxRebels: Knapp 16.000 Mitarbeiter:innen erhalten bundesweit Impulse für einen gesunden Lifestyle.
Im Rahmen unseres Programms #BeKindToYourself werden die Mitarbeiter:innen dazu eingeladen, Zeit für sich zu nehmen, sich etwas Gutes zu tun, liebevoller mit sich umzugehen und ihr Wohlbefinden zu steigern.

Unser Programm ist Teil einer übergeordneten Kampagne von Vodafone: #FutureReady. Hier gestaltet das Unternehmen die Zusammenarbeit neu und überlasst u.a. den Mitarbeiter:innen zunehmend mehr Eigenverantwortung, über ihren Arbeitsort zu entscheiden.

Was mich an diesem Projekt besonders reizt und glücklich macht? Selten erlebe ich eine solche Leidenschaft und Rückendeckung auf aller obersten Vorstandsebene. Aber genau das braucht es, um so ein Programm erfolgreich bei den Mitarbeiter:innen zu platzieren.

#025 PODCAST-INTERVIEW MIT LYKON-GRÜNDER TOBIAS TEUBER

Wenn du mehr über dich, deine Gesundheit und deinen Körper erfahren willst, kannst du nach deinem Bauchgefühl gehen, Selbst-Versuche durchführen oder einfach DNA- und Bluttests anwenden. Sie können dir helfen, um z.B. einen Einblick in deinen Nährstoffhaushalt zu erhalten, mögliche Lebensmittelunverträglichkeiten zu entdecken, den Mikro- und Nährstoffbedarf zu ermitteln oder herauszufinden, ob du eher Kohlenhydrate oder Fette besser verstoffwechseln kannst. Insgesamt also eine tolle Möglichkeit, um für dich die optimalste Ernährung zu finden. Und genau deswegen schauen wir uns das mal näher an.

Zu Gast ist heute Tobias Teuber. Er ist der Gründer von Lykon. Ein Unternehmen, das dir ermöglicht, ganz bequem von zu Hause dein Blut oder auch deine DNA testen zu lassen, um so deine Gesundheit aktiv und präventiv zu steuern.

Zu Beginn dieser Folge erfährst du, wie DNA- und Bluttests dir helfen können, wie sie funktionieren und welche Ergebnisse sie dir liefern. Dabei haben wir auch über verschiedene Marker und Blutwerte gesprochen, insbesondere über das Vitamin D: Wofür es gut ist, sollte man es supplementieren und wenn ja, wie viel und welchen Einfluss hat Vitamin D sogar auf Covid 19?

Zum Ende des Gesprächs wurde es noch einmal so richtig spannend, weil wir uns über die Zukunft unterhalten haben: Wie werden wir uns zukünftig ernähren, wie werden Lebensmittel in Supermärkten uns angeboten und wie technisch wird unsere Ernährung in der Zukunft?

Wie schon in der letzten Folge hat mich auch in dieser Folge eine Zahl so richtig negativ geschockt. Dranbleiben lohnt sich also!

Show-notes:

#023 PODCAST-INTERVIEW MIT 7MIND CO-GRÜNDER JONAS LEVE

Und? Hast du schon einmal Meditation ausprobiert oder meditierst du regelmäßig? So oder so Meditation ist in Deutschland so langsam salonfähig geworden und wird immer öfters praktiziert. Ein Teil dazu hat auch 7Mind beigetragen. Denn mit knapp 1,7 Millionen Mitgliedern ist 7Mind die erfolgreichste und bekannteste Meditations-App in Deutschland und unterstützt Menschen im Alltag dabei, die Meditationspraxis zur Routine zu machen. Selbst die Fußball-Nationalmannschaft wird zukünftig 7Mind als Meditationsapp nutzen. Grund genug sich also mehr mit diesem Thema und insbesondere dem Unternehmen hinter der App auseinander zu setzen. Daher ist heute 7Mind-Co-Gründer Jonas Leve zu Gast.

In dieser Folge erhältst du zu Beginn des Gesprächs einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen bei 7Mind, z.B.
  • eine sehr witzige Anekdote über das Office von 7Mind
  • die Erfolgsgeschichte hinter 7Mind, obwohl beide Gründer keine Meditationsexperten waren
  • welches Team hinter 7Mind steckt, wie gearbeitet wird und Meditationen entwickelt werden
Du erfährst aber auch mehr Infos über das Meditieren selbst, z.B.
  • was du durch das Meditieren lernen kannst
  • welchen Einfluss Meditation auf deinen Alltag haben kann und
  • einen persönlichen Erfolgstipp von Jonas, um Meditation nachhaltig im Alltag zu einer Routine zu entwickeln
Der zweite Teil unseres Gesprächs bezieht sich auf den Unternehmenskontext, du erfährst
  • wie 7Mind das Thema Meditation und Achtsamkeit bei seinen Mitarbeitern im Unternehmen selbst integriert
  • wie andere Unternehmen Meditation einsetzen können und was hier bei Achtsamkeit alles zu beachten ist
  • und welche Rolle mittlerweile 7Mind bei Kindern und Lehrern sogar schon spielt

Egal ob du mit Meditieren anfangen willst, interessiert an der Erfolgsgeschichte hinter 7Mind bist oder mehr über das Thema Achtsamkeit im Berufsalltag erfahren willst – so oder so lohnt es sich in diese spannende Podcastfolge reinzuhören.

Show-notes:

#022 PODCAST-INTERVIEW MIT LARS LIENHARD

Weltklasse-Fußballspieler, wie Serge Gnabry und Per Mertesacker, die schnellste Frau Deutschlands Gina Lückenkemper und viele weitere Spitzen- und Profi-Athleten arbeiten bereits mit diesen Übungen und erklären so ihre wahnsinnigen Erfolge. Die Rede ist vom Neuroathletik-Training von Lars Lienhard.

Warum aber nicht nur Spitzensportler von seinem neurozentrierten Training profitieren, sondern Jedermann bzw. Jedefrau mit diesem Ansatz zu mehr Leistungsfähigkeit, zu einem besseren körperlichen Wohlbefinden und zu mehr Gesundheit im Alltag gelangt, erfährst du in dieser Podcastfolge.

Denn das Gehirn und Nervensystem kontrollieren und regulieren alle Prozesse im Körper. Sind die Informationen, die wir durch unsere Sinnesorgane aufnehmen und verarbeiten nicht ausreichend oder können die Hirnareale dem Gehirn nicht vermitteln, das was wir gerade tun, sicher und vorhersehbar ist, kann es am Ende zu einer schlechteren Bewegungssteuerung, zu Schmerzen, Verdauungs- und Gewichtsproblemen, Stress-Symptomen, Konzentrationsschwierigkeiten, zu einem schlechten Körpergefühl und vieles mehr führen.

Grund genug, sich in diesem Podcast also mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen. Zu Gast ist heute Lars Lienhard. Als ehemaliger Leistungssportler und Sportwissenschaftler ist er der Namensgeber des Neuroathletik-Trainings und betreut zahlreiche Spitzensportler und Athleten, so z.B. 2014 die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien und 2016 die Athleten des Deutschen Leichtathletik Verbands bei den olympischen Spiele in Rio. Alle seiner Bücher zum neurozentrierten Training sind Bestseller geworden und immer mehr gewinnt sein Ansatz an Einfluss und Bekanntheit, insbesondere in der Sportbranche.

Vor diesem Hintergrund habe ich mit Lars zu Anfang dieser Podcastfolge natürlich über seine Arbeit und seine Erfolge im Sportbereich gesprochen. Ab Minute 16:30 erfährst du dann, wieso sein neurozentriertes Training auch bzw. gerade dir als Nicht-Profiathlet hilft. Hier erklärt nämlich Lars …

… wie du deine Konzentration verbessern kannst,
… Müdigkeit im Alltag vorbeugen kannst
… Schmerzen in Gelenken und Muskeln reduzieren kannst
… beweglicher wirst und
… wieso es so wichtig ist, deine Augen mal zu entspannen, Stichwort: Augenhygiene.

Es ist wirklich ein super spannendes Gespräch entstanden, das nicht nur Erklärungen beinhaltet, sondern auch praktische Übungen, die du direkt im Alltag anwenden kannst. Ich hoffe, du wirst danach genauso neugierig und begeistert sein, wie ich es bin.

Show-notes:

UNIPER STARTET EIGENEN GESUNDHEITS-PODCAST FÜR MITARBEITER

Noch immer fordert uns die aktuelle Corona-Situation zu kreativen und außergewöhnlichen Maßnahmen, um die Mitarbeiter unserer Kunden zeit- und ortsunabhängig mit healthy Impulsen zu erreichen. Denn Präsenzveranstaltungen können zur Zeit sowie auf Sicht nur sehr begrenzt stattfinden und Home-Office-Möglichkeiten sind auch nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Statt also uns offline auszutoben, werden wir im digitalen Bereich kreativ und haben hier unterschiedliche Ansätze, um im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung neue Wege zu gehen.

Mit unserem neuen Kunden Uniper SE bieten wir den Mitarbeitern einen eigenen internationalen Gesundheits-Podcast an. Diese erhalten über das exklusive unternehmensinterne Podcast-Format wertvolle Impulse zum gesunden Lifestyle in unterschiedlichen Bereichen aufbauend auf unserem META-Model (Move, eat, think & feel und act like a rebel). Durch unser Netzwerk mit Deutschlands führenden Experten können wir ganzheitlich immer wieder unterschiedliche wertvolle Insights in den einzelnen Folgen geben und zusätzlich für einen gewissen Unterhaltungswert sorgen. Um die knapp 10.000 Mitarbeiter in Deutschland, UK und Schweden zu erreichen, wird dieser nicht nur auf deutsch ausgespielt, sondern zusätzlich auch auf englisch.

Die Partner-Krankenkasse unseres Kunden energie BKK war vom Konzept sogar so überzeugt, dass diese finanziell dieses Projekt unterstützt. Um die beste Hörqualität zu gewährleisten, sind auch wieder Maniac Studios an Bord, die uns wie immer in Sachen Podcast unterstützen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Uniper für das entgegengebrachte Vertrauen, dass wir mit detoxRebels die inhaltliche Konzeption, Kommunikation und Produktion übernehmen durften.

Wenn du auch Interesse an  innovativen Maßnahmen im Bereich betrieblicher Gesundheitsförderung hast, kannst du dich gerne bei uns melden: hello@detoxrebels.com

#017 PODCAST-INTERVIEW MIT ATHLETIK-TRAINER DAVID FLACKE

Deutschland ist im Fitness-Hype! Mit über 11 Millionen Mitgliedern gehört das Fitness-Training vor der Sportart Fußball (7,1 Millionen) und Turnen (5 Millionen) zu den mitgliederstärksten Sportarten in Deutschland. Kein Wunder, denn es gibt nicht nur immer neue Trainings-Konzepte, sondern das Muskel- und Krafttraining sind Grundlage für viele andere Sportarten und ein essentieller Baustein einer gesunden Bewegung, also eines gesunden und rebellischen Lifestyles. Wusstest du, dass ab dem 30. Lebensjahr wir pro Jahr ca. 1,5 Prozent Muskelmasse verlieren, wenn wir diese nicht trainieren. Einfach so. Das sind knapp 3 Kilogramm in 10 Jahren. Folge ist, dass wir im hohen Alter körperlich nicht mehr fit sind, Schmerzen haben und u.a. den Gang auf die Toilette nicht mehr alleine tätigen können.

Während wir in Folge 7 bereits über Bewegung und Mobility gesprochen haben, in der letzten Folge über das Laufen geht es in dieser Folge detailliert um unsere Muskeln.

Heute ist David Flacke zu Gast. David Flacke ist Gründer des Krafthaus, ein Functional Training Loft in Köln, Personal Trainer, Athletik-Coach und im TV kein unbekanntes Gesicht. Er probiert immer wieder neue Dinge aus, sein letztes Projekt war ein Transalpinen-Run.

Wir haben darüber gesprochen, warum das Trainieren unserer Muskeln vor dem Hintergrund des immer längeren Sitzens so wichtig ist. Was wir im Alltag ohne Studio und Gewichte bereits machen können. Wie wir Kreativität und Abwechlsung ins Training bekommen, was du bei der Ausführung und bei der Technik beachten solltest und wonach du das Gewicht und die Wiederholungen wählen solltest.

Du erhältst auch Antworten, ob isolierte oder Ganzkörperübungen besser sind, wann Bodyweight-Übungen und Übungen mit Gewichten geeignet sind und wieso eine Body-Mind-Connection im Muskeltraining die Grundlage ist.

Du siehst 30 Minuten voll mit Impulsen und Infos.

Wenn du nur Interesse am Pumpen hast, breiter aussehen möchtest oder mehr Bizeps haben möchtest, ist diese Folge nichts für dich und kannst gerne wegschalten. Richtig bist du, wenn du körperlich fit sein willst, einen definierten Körper haben willst und entweder mit Krafttraining anfangen willst oder dich verbessern und weiterentwickeln willst. Auch für euch liebe Frauen, ist diese Folge sehr geeignet, seid gespannt was David insbesondere an euch zu sagen hat.

Wie David sagen würde, ran an die Gewichte und viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com