#057 Podcast-Interview Ohne Alkohol mit Nathalie Stüben.

Für viele Menschen beginnt heute am Aschermittwoch das Fasten. Dabei wird insbesondere auf Alkohol bis Ostern verzichtet.

Passend dazu beschäftigen wir uns heute intensiver mit dem Stellenwert von Alkohol in unserer Gesellschaft und den Auswirkungen des Konsums auf unser Verhalten und unsere Psyche: Ist ein Leben ohne Alkohol eher ein Verzicht oder ein Mehr an Freiheit?

Zu Gast ist Nathalie Stüben. Nathalie ist Journalistin, Podcasterin und Bestseller-Autorin ihres Buches „Ohne Alkohol. Die beste Entscheidung ihres Lebens.“ Nach ihrer Alkoholabhängigkeit lebt Nathalie jetzt seit über 5 Jahren nüchtern und kann sich nichts Besseres mehr vorstellen.

In unserem Gespräch haben wir darüber gesprochen, warum die Alkoholsucht ganz schnell jeden treffen kann, wann eine Alkoholabhängigkeit bereits vorliegt, welche Auswirkungen Alkohol auf ihr Verhalten, ihre Persönlichkeit und Psyche hatte und welche positive Effekte sie jetzt in ihrer Zeit ohne Alkohol erlebt.

Du wirst zum Ende der Podcastfolge erfahren, warum Alkohol oftmals ein Mittel ist, um sich in Rollen zu trinken und warum ein Alkoholverzicht wahrscheinlich besser als Yoga oder Journaling ist, um besser man selbst zu sein.

Diese Themen und viele weitere spannende Impulse hörst du jetzt in dieser Podcastfolge mit Nathalie über eine Droge, deren Konsum so selbstverständlich in unserem Alltag ist.

Shownotes:

#044 PODCAST DIGITAL DETOX – HEY SIRI: MACH MAL EINE PAUSE!

Das Smartphone und andere digitale Geräte bestimmen unser Leben. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch im beruflichen Kontext benutzen wir digitale Geräte immer öfters.

Kein Wunder also, dass laut einer Nielsen Studie aus Amerika wir mittlerweile durchschnittlich 12 Stunden pro Tag mit digitalen Geräten unsere Zeit verbringen.

Das hat mich persönlich sehr nachdenklich gemacht. Wieso ist unser Medienkonsum so hoch? Ist das wirklich noch gesund? Welche Folgen kann ein zu starker Medienkonsum auf unsere Gesundheit und unser Verhalten haben?

Ausnahmsweise handelt es sich bei dieser Folge nicht um ein Gespräch mit einem Experten oder Expertin.

Denn ich persönlich werde in dieser Folge sprechen, da ich aufgrund meines früheren sehr starken Medienkonsums mich intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt habe und dir gerne meine Erkenntnisse aus Gesprächen mit Experten und Expertinnen und wissenschaftlichen Studien teilen möchte.

Zu Beginn der Folge spreche ich darüber, wieso wir eigentlich dazu verleitet sind, fast in jeder Sekunde oder Minute auf einen digitalen Bildschirm zu schauen und warum es oft schon einer Sucht gleicht, auch wenn wir es nicht wahr haben wollen.

Nachdem wir uns anschließend die negativen Folgen auf unsere Gesundheit anschauen, erhältst du abschließend noch Tipps und Impulse, wie du die digitale Welt sinnvoll in den täglichen Lifestyle integrieren kannst. Denn klar ist: Ohne Bildschirme geht es ja auch nicht.

Show-notes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com