#018 PODCAST-INTERVIEW MIT PHILIPP PFLIEGER

42,195 Kilometer – das ist die Länge eines Marathons. Die einen genießen es, es ist wie eine Sucht, ein Marathon nach dem anderen, für die anderen ist es eine richtige Qual. Eine Herausforderung, die sie sich nur einmal im Leben stellen wollen. Am Ende sind aber alle gleich: Nach Überqueren der Ziellinie, sind sie erleichtert, freudvoll und mächtig stolz. Der Marathon ist auf der ganzen Welt beliebt und hat eine gewisse Magie. Und genau über die möchte ich in dieser Folge sprechen.

Mein heutiger Gast ist Philipp Pflieger – Ein professioneller Marathon-Läufer, Autor und Podcaster. Philipp war lange Zeit auf Kurzstrecken, also auf der Laufbahn spezialisiert. Hier konnte er zwar bereits erste Erfolge einsammeln, aber gehörte nie zu den Besten und großen Talenten in Deutschland. Er entschied sich dann, die Disziplin zu wechseln – Es ging auf die Straße, er fing mit Marathon an. Sein Debüt 2014 ging allerdings mächtig schief, Marathon-Abbruch vor laufenden Kameras. Seine Sportler-Karriere stand vor dem Aus. Doch 2015 überraschte er alle und machte auf sich aufmerksam. Er lief seine Bestzeit 2 Stunden 12 Minuten und 50 Sekunden. Damit qualifizierte er sich für Olympia 2016 in Rio – Ein Traum ist in Erfüllung gegangen und ganz Deutschland blickte auf ihn. Heute gehört er zu den größten und bekanntesten Marathon-Läufern in Deutschland.

Über diese Karriere, diese Laufbahn habe ich mit Philipp in dieser Folge gesprochen. Er erzählt von der Magie des Marathons und hat viele Impulse für dich dabei, egal ob du Marathonanfänger, Marathonfan oder wiederholter Marathon-Läufer bist. Du erfährst in dieser Folge, wie eine Vorbereitung auf einen Marathon aussehen sollte, wie man sich besonders zum Ende des Marathons noch einmal selbst motivieren kann und warum es gut ist, auch mal Mut zur Lücke zu haben. Spannend wird es in der zweiten Hälfte, wenn Philipp über das 2-Stunden-Marathon-Projekt von Kipchode in Wien erzählt und dir als Hörer seine persönliche Einblicke gewährt, wie er mit seinen Tiefschlägen und Verletzungen umgegangen ist, dass er anschließend alle mit seiner Bestzeit überraschte – sich selbst eingeschlossen. Philipp ist mein Gast in diesem Podcast, da er immer wieder aufstand und immer wieder positiv nach vorne geschaut hat – meines Erachtens viele tolle Impulse, die dir nicht nur auf der Marathonstrecke helfen, sondern auch im Leben.

Wenn du Laufbegeistert bist, kann ich dir diese Folge nur ans Herz legen und dir raten, bis zum Ende dran zu bleiben. Denn am Ende verrät er dir als Zuhörer, wie er es schafft, sich nicht immer mit anderen Läufern zu vergleichen – eine tolle Message gerade in den heutigen Social-Media-Zeiten.

Show-notes:

#016 PODCAST-INTERVIEW MIT LAUF-COACH TOBIAS PUCK

Laufen – eine Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Über 10 Millionen Menschen schnüren in Deutschland regelmäßig ihre Laufschuhe. Kein Wunder – denn Laufen bringt so viele positive Effekte mit sich, Es gibt Studien, die belegen, dass 50 Minuten moderates Joggen in der Woche bereits die Lebenserwartung um 27 Prozent erhöht. Und sogar 80 Prozent der Männer und 60 Prozent der Frauen, die 2-3 Mal die Woche laufen gehen, finden sich sexuell begehrenswerter. Es gibt unzählige weitere seriöse Gründe, wir alle kennen sie. Während allerdings die einen noch keinen richtigen Spaß am Laufen entwickelt haben, wollen die anderen sich eher verbessern und schneller laufen. Egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist – in dieser Folge erhältst du wertvolle Impulse rundums Laufen.

Heute ist Tobias Puck zu Gast. Wir haben uns auf einem großen Yoga-Festival kennen gelernt, da er dort die Teilnehmer bei einem kurzen 5km Run anführte. Er ist Physio, Osteopath, Lauf-Coach, Captain der Adidas Runners in Hamburg und betreut viele Profi-Athleten/Olympioniken aus unterschiedlichen Sportarten. Er hat mit Triathlon angefangen, wurde von einem Unfall gestoppt, aber beim Laufen und Radfahren den Sport wieder lieben gelernt.

Wir haben in dieser Folge darüber gesprochen, wie wichtig Abwechslung im Lauftraining ist und welche Effekte daraus resultieren. Wie du als Anfänger mit Laufen überhaupt beginnen kannst und wie du Spaß bei der einfachsten und tollsten Sportart entwickelst. Ich habe Tobi in dieser Folge auch über die Grundlagen des Laufens gefragt: Welchen Unterschied macht es, auf einem Laufband oder draußen auf der Straße/im Wald zu laufen, ist Dehnen vor und nach dem Laufen sinnvoll oder kann man eher darauf verzichten. Als Fortgeschrittener erhältst du tolle Impulse, wie du dein Training strukturieren kannst und deine Lauftechnik verbessern kannst, um dich zeitlich zu verbessern. Insgesamt geht es aber nicht nur darum, sich zu verbessern, sondern das Laufen auch mal entspannt zu sehen und einfach Spaß zu haben, wenn wir uns bewegen.

Passend zu diesem Thema kann ich dir übrigens Folge 7 mit Moving Monkey Schmerzfrei, stark und beweglich empfehlen und Folge 13 mit Gerald Hüther, wie du Gewohnheiten erfolgreich änderst.

Zurück zu dieser Folge: In dieser Folge habe ich am Ende noch eine tolle Überraschung für dich. Denn einige Spitzensportler/Olympioniken, die du vielleicht kennst, wollten sich auch noch zu Wort melden und dir etwas Motivierendes mit auf den Weg geben. Es lohnt sich definitiv bis zum Ende dran zu bleiben. Pass aber auf, der Podcast kann sehr ansteckend sein, dass du direkt loslaufen möchtest.

Show-notes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com