#056 PODCAST-INTERVIEW SPORT STÄRKT DAS GEHIRN

In dieser Folge erhältst du zunächst einen spannenden Einblick in verschiedene simulierte Weltraum-Studien, bei denen Probanden teilweise 520 Tage untersucht werden. Ziel dieser Studien ist es, Erkenntnisse über die kurzfristige und langfristige Auswirkung von Sport und Bewegung auf unser Gehirn zu erfahren.

Zu Gast ist heute Prof. Dr. Dr. Stefan Schneider. Als promovierter Sportwissenschaftler beschäftigt er sich seit über 15 Jahren mit der Auswirkung von Bewegung auf die mentale Leistungsfähigkeit und wurde für seine Arbeit mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Olympischen Sportbundes ausgezeichnet. An der Deutschen Sporthochschule Köln leitet er das Zentrum für integrative Physiologie im Weltraum und ist Koordinator des internationalen Verbundprojektes Denksport.

In dieser Folge erhältst du zunächst einen spannenden Einblick in verschiedene simulierte Weltraum-Studien, bei denen Probanden teilweise 520 Tage untersucht werden. Ziel dieser Studien ist es, Erkenntnisse über die kurzfristige und langfristige Auswirkung von Sport und Bewegung auf unser Gehirn zu erfahren.

Freue dich daher auf spannende Impulse rundum Bewegung, um zukünftig Sport im Alltag anders einzustufen, anders über deine Bewegung zu denken und warum es gerade beim Sport wichtig ist, nicht immer einen Sinn bei der Betätigung zu suchen.

Zum Abschluss habe ich mit Stefan Schneider übrigens auch über die mangelnde Bewegung bei Kindern gesprochen, für die wir Erwachsene oftmals eine Teilschuld tragen. Aber mehr erfährst du im Gespräch.

Shownotes:

 

#049 PODCAST-INTERVIEW INTUITIVES ESSEN MIT MAREIKE AWE

Vielleicht ist es dir im Alltag auch schon einmal passiert: Wir essen, obwohl wir keinen Hunger haben. Stattdessen essen wir aus Trauer, Stress oder weil uns langweilig ist. Das führt nicht nur dazu, dass wir zunehmen, sondern vielmehr den Kontakt zu uns selbst und unseren Körper verlieren und öfters unzufrieden oder gestresst im Alltag sind.

Damit soll heute aber Schluss sein. Denn wir möchten dir in dieser Podcastfolge zeigen, wie wir emotionales Essen verhindern können und vielmehr im Alltag intuitiv essen.

Zu Gast in dieser Folge ist die promovierte Ärztin, Spiegel-Bestseller-Autorin und Ernährungsexpertin Dr. Mareike Awe. Als Gründerin von intuMIND und intuEAT begleitet sie Tausende Menschen, um sie vom allgegenwärtigen Diätwahn zu befreien und ihnen zu einem gesunden Wohlfühlgewicht zu verhelfen.

Keine Sorge, es geht nicht um das Abnehmen in dieser Folge, sondern das Abstellen von emotionalen Triggern, um wieder mehr auf unser natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl des Körpers zu hören.

Du erfährst in dieser Folge konkret:

  • Welche Gründe es für emotionales Essen gibt?
  • Warum oft das innere Kind eine Ursache sein kann?
  • Wie wir es wieder schaffen auf unser natürliches Hungergefühl zu achten?
  • Wie intuitives Essen im Alltag uns gelingen kann?
  • Welche Bedeutung Selbstliebe und Mindful Eating dabei spielen?
  •  Wie wir eine positive Beziehung zu unserem Körper aufbauen?
  • Warum Body Positivity nicht immer als Ausrede genommen werden kann?
  • Warum Stress nicht nur für unsere Psyche, sondern auch für unsere Ernährung eine Gefahr ist?
  • Wie wir Konditionierungen beim Essen auflösen können?
  • Die fünf verschiedenen Bereiche des Hungers.
  • Und eine Übung der Konfrontationstherapie, um von Süßigkeiten loszukommen.

Shownotes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com