#054 PODCAST-INTERVIEW DARMGESUNDHEIT MIT DR.MED. VIOLA ANDRESEN

Wie wir bereits aus der Podcastfolge zur Darm-Hirn-Achse erfahren haben, spielt der Darm eine wesentliche Rolle für unser Wohlbefinden. Doch was passiert, wenn der Darm erkrankt?

Knapp die Hälfte der Deutschen leiden regelmäßig an chronischen Verdauungsstörungen und am Reizdarmsyndrom. Darmkrebs gehört sogar zu den dritt häufigsten Krebsarten bei Frauen und Männern. Umso wichtiger also, frühzeitig Erkrankungen im Darm zu erkennen, vorzubeugen und die Zusammenhänge von Mikrobiom, Psyche, Ernährung und anderen Umweltfaktoren zu verstehen.

Zu Gast ist daher Dr. Viola Andresen. Als Internistin und Leiterin des Ernährungsteams am israelitischen Krankenhaus in Hamburg beschäftigt sie sich seit vielen Jahren klinisch und wissenschaftlich mit chronischen Darmbeschwerden und zählt hier zu den führenden Expert:innen.

In dieser Folge erfährst du:

  • Welche Rolle unser Mikrobiom spielt?
  • Was Ursachen von Darmerkrankungen sind?
  • Wie wir Darmerkrankungen von einfachen Darmbeschwerden unterscheiden können?
  • Ob und wie Darmkrebs behandelbar ist?
  • Welche präventiven Untersuchungen wir beim Arzt vornehmen können und sollten?
  • Ob Stuhltransplantationen eine erfolgreiche Möglichkeit zur Behandlung sind?
  • Wie wir persönlich im Alltag Darmerkrankungen vorbeugen können?
  • Was es bei der Ernährung zu beachten gilt?
  • Und warum der Trend mit glutenfreien Produkten ihrer Meinung nach fürchterlich ist?

Shownotes:

#051 PODCAST-INTERVIEW GESUND NASCHEN MIT CHRISTIAN PUTSCHER

Ja, Weihnachten steht wieder vor der Tür. Und damit lauern überall verlockende Naschereien auf uns, denen wir selten widerstehen können. Doch was tun? Auf all die Leckereien verzichten? Oder gibt es nützliche Tipps, worauf wir beim Backen und Einkaufen achten können, um mit einem besseren Gewissen naschen zu können?

Dazu habe ich mit Christian Putscher gesprochen. Als studierter Ernährungswissenschaftler berät er zahlreiche Spitzen-Athleten, Fußball-Mannschaften, wie Bayer 04 Leverkusen, RB Salzburg und RB Leipzig und die Olympioniken aus Österreich. Mit seinen zahlreichen TV-Auftritten und seiner Live-Tour gehört Christian zu den bekanntesten Ernährungsexperten Österreichs.

Du erfährst in dieser Podcastfolge:

  • Was du beim Backen anders machen könntest, um gesund zu naschen?
  • Wie du Zucker reduzieren kannst ohne das Geschmackserlebnis am Ende zu verlieren?
  • Ob es attraktive Zucker-Alternativen gibt?
  • Wieso Vollkornmehl besser als Weizenmehl ist?
  • Wieso Nüsse nicht fehlen sollten und eine Walnuss immer vor der Macadamia bevorzugt werden sollte?
  • Was beim Kauf von Butter zu beachten ist?
  • Warum scharfe Gewürze auch bei Naschereien nicht fehlen sollten?
  • Die NoGos auf einer Zutatenliste, wenn du Leckereien einkaufst?
  • Warum Trockenfrüchte keine attraktive Alternative zum Naschen sind?
  • Und vieles mehr rund ums gesunde Naschen.

Ja, die Tonqualität von Christian lässt einiges übrig und entspricht nicht unserem Qualitätsanspruch. Allerdings lebt Christian auf dem Land in Österreich und die aktuelle Corona-Situation hat ein persönliches Treffen unmöglich gemacht, so dass du uns hoffentlich die Qualität ausnahmsweise verzeihen kannst. Meines Erachtens tut es aber auch der Qualität des Inhalts keinen Abbruch. Zettel und Stift solltest du unbedingt parat haben, da Christian dir wirklich nützliche Tipps mit auf den Weg gibt.

Shownotes:

#049 PODCAST-INTERVIEW INTUITIVES ESSEN MIT MAREIKE AWE

Vielleicht ist es dir im Alltag auch schon einmal passiert: Wir essen, obwohl wir keinen Hunger haben. Stattdessen essen wir aus Trauer, Stress oder weil uns langweilig ist. Das führt nicht nur dazu, dass wir zunehmen, sondern vielmehr den Kontakt zu uns selbst und unseren Körper verlieren und öfters unzufrieden oder gestresst im Alltag sind.

Damit soll heute aber Schluss sein. Denn wir möchten dir in dieser Podcastfolge zeigen, wie wir emotionales Essen verhindern können und vielmehr im Alltag intuitiv essen.

Zu Gast in dieser Folge ist die promovierte Ärztin, Spiegel-Bestseller-Autorin und Ernährungsexpertin Dr. Mareike Awe. Als Gründerin von intuMIND und intuEAT begleitet sie Tausende Menschen, um sie vom allgegenwärtigen Diätwahn zu befreien und ihnen zu einem gesunden Wohlfühlgewicht zu verhelfen.

Keine Sorge, es geht nicht um das Abnehmen in dieser Folge, sondern das Abstellen von emotionalen Triggern, um wieder mehr auf unser natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl des Körpers zu hören.

Du erfährst in dieser Folge konkret:

  • Welche Gründe es für emotionales Essen gibt?
  • Warum oft das innere Kind eine Ursache sein kann?
  • Wie wir es wieder schaffen auf unser natürliches Hungergefühl zu achten?
  • Wie intuitives Essen im Alltag uns gelingen kann?
  • Welche Bedeutung Selbstliebe und Mindful Eating dabei spielen?
  •  Wie wir eine positive Beziehung zu unserem Körper aufbauen?
  • Warum Body Positivity nicht immer als Ausrede genommen werden kann?
  • Warum Stress nicht nur für unsere Psyche, sondern auch für unsere Ernährung eine Gefahr ist?
  • Wie wir Konditionierungen beim Essen auflösen können?
  • Die fünf verschiedenen Bereiche des Hungers.
  • Und eine Übung der Konfrontationstherapie, um von Süßigkeiten loszukommen.

Shownotes:

#048 PODCAST-INTERVIEW MIT AIR UP GRÜNDERIN LENA JÜNGST

Circa 2,5 Liter Wasser verlieren wir Menschen täglich über die Haut und durch Ausscheidungen. Klar ist also, dass wir diese Menge auch wieder zu uns nehmen müssen. Fast 1 Liter Wasser nehmen wir automatisch über die Nahrungszufuhr wieder auf. Weitere mindestens 1,5-2,5 Liter Wasser sollten wir als Erwachsene am Tag trinken.

Doch vielen Menschen fällt es schwer, besonders im beruflichen Alltag, auf die empfohlene Wasser-Menge zu kommen. Die einen vergessen es, den anderen schmeckt es nicht. Viele greifen sogar lieber mal zum gewohnten Kaffee oder zum gesüßten Erfrischungsgetränk.

Wie können also Menschen mehr Wasser trinken, denen es nicht schmeckt bzw. im Alltag schwerfällt? Eine Alternative könnte das Produkt air up sein, das eine wiederbefüllbare Trinkflasche ist, die Leitungswasser nur durch Duft Geschmack verleiht. Ein Geschmack, der durch unser Riechen entsteht. Ohne Zucker. Ohne Kalorien. Ohne Zusatzstoffe.

Zu Gast ist heute die air up-Co-Gründerin Lena Jüngst. Das Münchener Start Up wurde nicht nur von Jung von Matt zuletzt als die stärkste deutsche Start Up Marke eingestuft, sondern erhielt in den letzten drei Jahren bereits über 50 Mio. Euro Investment, u.a. von den Investoren Frank Thelen und Ralf Dümmel, die besonders durch die TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt geworden sind.

Im Gespräch mit Lena erfährst du:

  • Warum air up den Getränkemarkt bzw. das Trinken erfolgreich revolutioniert?
  • Wie genau das mit dem retronasalen Riechen funktioniert, das air up so besonders macht?
  • Warum Geschmack für uns Menschen so wichtig ist?
  • Wieso air up nicht nur Zucker und Kalorien einspart, sondern auch CO2
  • Warum air up besonders für Diabetiker:innen und Allergiker:innen interessant ist?
  • Warum auch Kinder von air up profitieren könnten?
  • Wie allgemein Produkte unsere Gewohnheiten im Alltag sinnvoll ändern könnten ohne negative Konsequenzen für Mensch und Umwelt?
  • Welche zukünftigen Entwicklungen es im Food-Bereich geben könnte?
  • Und vieles mehr.

Da wir uns immer ganzheitlich in unserem Podcast mit Themen auseinander setzen, hat sich Lena in diesem Gespräch auch kritischen Fragen gestellt, die wir im Vorfeld von euch zugeschickt bekommen hatten. Ich bin sehr gespannt, ob air up auch für euch eine attraktive Alternative im Alltag sein kann. Viel Spaß mit dieser Folge.

Shownotes:

 

#046 PODCAST-INTERVIEW ZUR DARM-HIRN-ACHSE MIT TOM FOX

Ja, es wird immer deutlicher: Unser Darm verdaut nicht nur die Nahrung, sondern unsere Darmbakterien haben großen Einfluss auf unsere Psyche, unsere Stimmung und Gesundheit. Eine gestörte Darmflora kann z.B. Krankheiten, wie Depressionen und Demenz, mit verursachen.

Obowohl 80 Prozent der deutschen Bevölkerung inzwischen Verdauungsprobleme haben, ist unsere Verdauung immer noch ein Tabu-Thema. Ungern sprechen wir über unsere Verdauung oder beschäftigen uns intensiver damit.

Das möchten wir heute mit dieser Podcastfolge ändern.

Oft schauen wir erst auf unsere Verdauung, wenn das Problem schon da ist. Warum es aber sehr sinnvoll sein könnte, sich präventiv mit unserer Verdauung auseinanderzusetzen, erfährst du im Gespräch mit Tom Fox.

Als Sportwissenschaftler, Dozent und Ernährungstherapeut der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie betreut Tom Fox viele Patientinnen und Patienten und beschäftigt sich intensiv mit dem Darm und seinen Einfluss auf unsere Gesundheit und Psyche.

Konkret erfährst du in diesem Gespräch:

  • Welche Beziehung es zwischen Gehirn und Darm gibt und wie diese miteinander kommunizieren?
  • Welchen konkreten Einfluss unser Darm auf unsere Psyche, Stimmung und Wohlergehen hat?
  • Was genau passiert, wenn unsere Darmflora gestört ist?
  • Wie Depression und Darmgesundheit zusammengehören und was es mit einer Stuhltransplantation auf sich hat?
  • Ob Präbiotika und Probiotika uns wirklich im Alltag helfen?
  • Auf welche Signale du im Alltag achten solltest?
  • Was du im Alltag machen kannst, um die Darmflora positiv zu beeinflussen?
  • Und welche konkreten Tipps du im Bereich Ernährung für die Darmgesundheit umsetzen solltest?

Es warten nicht nur viele spannende Insights aus der Forschung auf dich, sondern auch praktische Tipps für den Alltag.

Shownotes:

#040 PODCAST-INTERVIEW MIT LEMONAID GRÜNDER PAUL BETHKE

Amtlich unterzuckert. Das war die Botschaft der Politik Anfang des Jahres: Die Limonade Lemonaid enthält zu wenig Zucker und sollte die Verbraucher:innen vor zu wenig Zucker warnen, während gleichzeitig Ernährungsministerin Frau Klöckner aber kommuniziert, dass die Lebensmittelindustrie sich selbst dazu verpflichtet, bis 2025 Salz, Fett und Zucker zu reduzieren. Ein totaler Irrsinn, oder?

Grund genug also sich mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen.

Zu Gast ist heute Paul Bethke. Mit zwei Freunden gründete er 2009 das Sozialunternehmen Lemonaid. Denn vorrangig war das Ziel, Entwicklungshilfe zu verbessern und zu unterstützen. Der Getränkeverkauf nur Mittel zum Zweck. Neben der Bio-Limonade Lemonaid vertreibt das Unternehmen auch noch einen Bio-Eistee mit dem Namen Charitea.

In der ersten Hälfte des Gesprächs haben wir ausführlich über die Zucker-Affäre und den Zuckerkonsum in Deutschland gesprochen. Du erfährst:

  • Alle Hintergründe dieser irrsinnigen Zucker-Affäre.
  • Wie der aktuelle Stand in der Politik zu diesem Thema ist?
  • Warum Zucker für die Lebensmittelindustrie so ein beliebter Rohstoff ist?
  • Warum Paul eher eine Zuckersteuer bevorzugt als freiwillige Verzichtsregularien?
  • Welchen Einfluss Lobbyverbände auf die Politik nehmen?
  • Wie wir den Zuckerkonsum in Deutschland reduzieren können?
  • Und Wieso NutriScore eine tolle Idee ist, aber in der Umsetzung mangelhaft ist?

Ab Minute 35 spreche ich mit Paul in der zweiten Hälfte unseres Gesprächs ausführlicher über Social Business.

Du erfährst:

  • Was es bedeutet, wenn das unternehmerische Ziel ist, gemeinnützig aktiv zu sein, anstatt Profite zu erwirtschaften?
  • Einblicke in konkrete soziale Projekte von Lemonaid.
  • Warum es mehr Unternehmen braucht, die sich als Mittel zum Zweck sehen?
  • Ob Wirtschaftlichkeit und Gemeinnützigkeit gleichzeitig funktionieren?
  • Warum es gefährlich werden kann, wenn das Verwenden von Begriffen wie Nachhaltigkeit, Social Business, Fairtrade nicht an Regularien gebunden sind?
  • Und was sich Paul zukünftig von Konsument:innen und der Politik wünscht?

Persönlich habe ich wahnsinnig viel aus dem Gespräch mit Paul mitgenommen. Daher wünsche ich dir jetzt viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

#032 PODCAST-INTERVIEW MIT EPI-FOOD-GRÜNDERIN Felicitas Riederle

Ernährung – es gibt wohl kein spannenderes Thema, das so vielseitig, aber auch kontrovers in der Gesellschaft diskutiert wird: Ob Paleo, Low-Carb, High-Fat, Keto oder oder – es gibt so viele Ernährungsformen und Überzeugen, die alle sicherlich ihre Berechtigung haben. Wir von den detoxRebels sind allerdings der Überzeugung, dass es nicht DIE Ernährungsform gibt, sondern für jeden Menschen eine individuelle auf seine Gene und seinen Alltag angepasste Ernährung sinnvoll ist. Daher erhältst du bei Podcastfolgen speziell zum Thema Ernährung immer wieder Impulse aus unterschiedlichen Blickwinkel, so dass du dir die Infos rausholen kannst, die für dich sinnvoll sind und dir im Alltag gut tun.

Zu Gast ist heute die dreifach Kochbuchautorin und Epi-Food-Gründerin Felicitas Riederle. Bei Epi-Food trifft Epigenetik auf Ernährung. Epigenetik noch nie gehört? Dann geht es dir genauso wie mir vor dieser Podcastfolge.

Feli erklärt zu Beginn des Gesprächs, was unter Epigenetik zu verstehen ist und wie sie und ihre Co-Gründerin Alexandra die Erkenntnisse dieser sehr jungen Forschung im Ernährungskonzept epi-food berücksichtigt haben. Warum sie z.B. auf Weizenmehl-Produkte, Kuhmilch-Produkte und Industriezucker verzichten.

Im Laufe des Gesprächs sind wir aber dann schnell praktisch und konkret geworden, so dass sie mir Produktalternativen zum Kochen vorgestellt hat, mir erklärt hat, wie wir es endlich schaffen, den Industriezucker erfolgreich zu reduzieren, welche Produkte auf keinen Fall zu Hause fehlen dürfen und mir erzählt hat, was ihre Lieblingsgerichte für morgens, mittags und abends sind, um schnell, lecker und gesund zu kochen.

Immer wieder berichtet Feli mir von kleinen Tipps, warum z.B. eine Nelke uns über den Tag in unserem Mund gut tut. Spannend ist es dann auch noch geworden als wir uns über Unverträglichkeiten unterhalten haben, da diese bei den Rezeptvorschlägen von epi-food besonders berücksichtigt werden.

Du siehst, es ist ein kunterbuntes Gespräch über Ernährung geworden mit ganz vielen kleinen nützlichen Tipps, um im Alltag frisch und gesund zu kochen.

Shownotes:

#025 PODCAST-INTERVIEW MIT LYKON-GRÜNDER TOBIAS TEUBER

Wenn du mehr über dich, deine Gesundheit und deinen Körper erfahren willst, kannst du nach deinem Bauchgefühl gehen, Selbst-Versuche durchführen oder einfach DNA- und Bluttests anwenden. Sie können dir helfen, um z.B. einen Einblick in deinen Nährstoffhaushalt zu erhalten, mögliche Lebensmittelunverträglichkeiten zu entdecken, den Mikro- und Nährstoffbedarf zu ermitteln oder herauszufinden, ob du eher Kohlenhydrate oder Fette besser verstoffwechseln kannst. Insgesamt also eine tolle Möglichkeit, um für dich die optimalste Ernährung zu finden. Und genau deswegen schauen wir uns das mal näher an.

Zu Gast ist heute Tobias Teuber. Er ist der Gründer von Lykon. Ein Unternehmen, das dir ermöglicht, ganz bequem von zu Hause dein Blut oder auch deine DNA testen zu lassen, um so deine Gesundheit aktiv und präventiv zu steuern.

Zu Beginn dieser Folge erfährst du, wie DNA- und Bluttests dir helfen können, wie sie funktionieren und welche Ergebnisse sie dir liefern. Dabei haben wir auch über verschiedene Marker und Blutwerte gesprochen, insbesondere über das Vitamin D: Wofür es gut ist, sollte man es supplementieren und wenn ja, wie viel und welchen Einfluss hat Vitamin D sogar auf Covid 19?

Zum Ende des Gesprächs wurde es noch einmal so richtig spannend, weil wir uns über die Zukunft unterhalten haben: Wie werden wir uns zukünftig ernähren, wie werden Lebensmittel in Supermärkten uns angeboten und wie technisch wird unsere Ernährung in der Zukunft?

Wie schon in der letzten Folge hat mich auch in dieser Folge eine Zahl so richtig negativ geschockt. Dranbleiben lohnt sich also!

Show-notes:

#019 PODCAST-INTERVIEW MIT NIKO RITTENAU

Veganismus – Nach Sozialpsychologin Dr. Melanie Joy kein Trend, der kommt und wieder geht, sondern eine der am schnellsten wachsenden sozialen Bewegungen des 21. Jahrhunderts. Allein in Deutschland ernähren sich aktuell 1,3 Millionen Menschen vegan. 2008 waren es noch weniger als 80.000 Menschen in Deutschland. Diese rasante Entwicklung ist auch überall erkennbar: Vegane Restaurants und Cafés boomen, vegane Kochbücher sind Bestseller und im Supermarkt wird das pflanzliche Angebot immer vielfältiger.

Doch keine andere Ernährungsform wird so kontrovers diskutiert, wie die vegane. Und genau das ist der Grund, wieso wir uns in dieser Folge mit diesem Thema beschäftigen. Egal, ob du dich bereits vegan ernährst oder interessiert bist, dich vegetarisch oder vegan zu ernähren – in dieser Folge warten unfassbare wertvolle Impulse auf dich, die dich nicht nur zum Staunen bringen, sondern auch zum Nachdenken. So ging zumindest mir.

Heute ist Niko Rittenau zu Gast. Er ist Wahlberliner, Ernährungswissenschaftler mit Fokus auf pflanzliche Ernährung, Bestsell-Autor und erfolgreicher Speaker.
Ursprünglich wollte Niko in der Tourismusbranche Fuß fassen. Während seiner Ausbildung kam er allerdings mit der veganen Ernährungsform in Berührung und änderte seine Ziele, Werte und sein Leben komplett. Er fing an Ernährungswissenschaften zu studieren, um so in Deutschland Menschen für eine pflanzliche und nachhaltige Ernährung zu begeistern, bei der der Geschmack nicht zu kurz kommt. Ihm geht es insbesondere um eine bedarfsgerechte Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung. Heute zählt Niko zu Deutschlands bekanntesten Experten in der vegetarischen bzw. veganen Szene.

Im Gespräch mit Niko erfährst du …
– seine persönlichen Beweggründe für seinen damaligen Sinneswandel.
– ob eine vegane Ernährungsform für uns Menschen bedarfsdeckend und ausreichend ist und welche Mythen und Klischees wissenschaftlich widerlegt werden können.
– warum die Bedingungen in Deutschland eigentlich nicht so optimal für vegan lebende Menschen sind im Vergleich zu Kanada und Amerika.
– ob es eine echte pflanzliche Alternative zum Käse gibt.
– mit welchen Tipps sich Interessierte auf eine pflanzliche Ernährung umstellen können.

Wir haben aber nicht nur ausschließlich über die pflanzliche Ernährung gesprochen, sondern auch allgemein über unsere Ernährung, wie z.B. wir die meisten Nährstoffe aus unseren Lebensmitteln herausholen können, welche innovative Lösung sich Niko für den Verkauf von Lebensmitteln im Supermarkt wünscht und ob wir zwingend Supplements benötigen. Abschließend haben wir gemeinsam einen Blick in die Zukunft geworfen. Du erfährst, wie wir uns in 10/20 Jahren ernähren und warum wir dann nicht mehr die Frage nach Vegan ja oder nein stellen müssen

Und bevor am Ende Niko sein persönliches Herzensthema verrät, haben wir natürlich auch über den Unternehmenskontext gesprochen, welche Rolle Unternehmen bei der Versorgung der Mitarbeiter übernehmen sollten.

Show-notes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com