Schnee, kalter Wind, wenig Tageslicht – „Jetzt erst recht!“

Outdoor-Training in den kalten Monaten bringt deinen Körper auf Hochtouren.
Die wichtigen Infos und Tipps für die kalte Jahreszeit laut men’shealth:

Short facts:

• Freies Training im Winter verbessert deine Leistungsfähigkeit.
• Studien belegen, dass Outdoor-Training das Immunsystem stärkt und die Regeneration bei einer möglichen Erkrankung verkürzt.
• Laut Studien macht Sport im Freien bei kalten Temperaturen durch die Produktion des Glückshormons Serotonin dich glücklich.
• Schweißnasse Kleidung beschleunigt eine Erkältung.
• Der Körper verliert 40 Prozent Wärme über den Kopf.
• Zur Minimierung des Infektionsrisiko, Kopf und Hals trocken sowie warm halten.


 Tipps:
  • Höchste Belastungsgrenze vermeiden, da das Immunsystem nach einer körperlicher Anstrengung besonders anfällig ist (Stichwort Open-Window-Effekt).
  • Beim Training vermehrt durch Nase statt Mund atmen, da sonst den Schleimhäuten der Atemwege zu schnell Feuchtigkeit entzogen wird und so Viren und Bakterien ein leichtes Spiel haben.
  • Nach dem Training schnell trockene Kleidung anziehen oder heißes Bad bzw. Sauna nehmen. Dazu ein Tee oder eine heiße Zitrone trinken, um den Körper von Innen zu wärmen.
  • Bei kalten Temperaturen muss der Körper mehr Energie aufwenden, um sich vor Unterkühlung zu schützen. Daher 2-3 Stunden vor der Trainingseinheit vermehrt essen (z.B. fettarmer Jogurt mit frischem Obst).
  • Funktionskleidung zum Laufen anziehen, um den Schweiß vom Körper abzuleiten.
  • Mehrere Kleidungsstücke übereinander wirken als Kältepuffer.
  • Um nicht zu viel Wärme zu verlieren, eine Mütze anziehen.
  • Als Aufwärmtraining 1-2 Minuten auf der Stelle im Hausflur laufen oder Seilchen springen.
  • Um sich zum Training zu motivieren, hilft es, sich mit Freunden verabreden. Gemeinsam macht es mehr Spaß.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.