UNIPER STARTET EIGENEN GESUNDHEITS-PODCAST FÜR MITARBEITER

Noch immer fordert uns die aktuelle Corona-Situation zu kreativen und außergewöhnlichen Maßnahmen, um die Mitarbeiter unserer Kunden zeit- und ortsunabhängig mit healthy Impulsen zu erreichen. Denn Präsenzveranstaltungen können zur Zeit sowie auf Sicht nur sehr begrenzt stattfinden und Home-Office-Möglichkeiten sind auch nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Statt also uns offline auszutoben, werden wir im digitalen Bereich kreativ und haben hier unterschiedliche Ansätze, um im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung neue Wege zu gehen.

Mit unserem neuen Kunden Uniper SE bieten wir den Mitarbeitern einen eigenen internationalen Gesundheits-Podcast an. Diese erhalten über das exklusive unternehmensinterne Podcast-Format wertvolle Impulse zum gesunden Lifestyle in unterschiedlichen Bereichen aufbauend auf unserem META-Model (Move, eat, think & feel und act like a rebel). Durch unser Netzwerk mit Deutschlands führenden Experten können wir ganzheitlich immer wieder unterschiedliche wertvolle Insights in den einzelnen Folgen geben und zusätzlich für einen gewissen Unterhaltungswert sorgen. Um die knapp 10.000 Mitarbeiter in Deutschland, UK und Schweden zu erreichen, wird dieser nicht nur auf deutsch ausgespielt, sondern zusätzlich auch auf englisch.

Die Partner-Krankenkasse unseres Kunden energie BKK war vom Konzept sogar so überzeugt, dass diese finanziell dieses Projekt unterstützt. Um die beste Hörqualität zu gewährleisten, sind auch wieder Maniac Studios an Bord, die uns wie immer in Sachen Podcast unterstützen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Uniper für das entgegengebrachte Vertrauen, dass wir mit detoxRebels die inhaltliche Konzeption, Kommunikation und Produktion übernehmen durften.

Wenn du auch Interesse an  innovativen Maßnahmen im Bereich betrieblicher Gesundheitsförderung hast, kannst du dich gerne bei uns melden: hello@detoxrebels.com

#017 PODCAST-INTERVIEW MIT ATHLETIK-TRAINER DAVID FLACKE

Deutschland ist im Fitness-Hype! Mit über 11 Millionen Mitgliedern gehört das Fitness-Training vor der Sportart Fußball (7,1 Millionen) und Turnen (5 Millionen) zu den mitgliederstärksten Sportarten in Deutschland. Kein Wunder, denn es gibt nicht nur immer neue Trainings-Konzepte, sondern das Muskel- und Krafttraining sind Grundlage für viele andere Sportarten und ein essentieller Baustein einer gesunden Bewegung, also eines gesunden und rebellischen Lifestyles. Wusstest du, dass ab dem 30. Lebensjahr wir pro Jahr ca. 1,5 Prozent Muskelmasse verlieren, wenn wir diese nicht trainieren. Einfach so. Das sind knapp 3 Kilogramm in 10 Jahren. Folge ist, dass wir im hohen Alter körperlich nicht mehr fit sind, Schmerzen haben und u.a. den Gang auf die Toilette nicht mehr alleine tätigen können.

Während wir in Folge 7 bereits über Bewegung und Mobility gesprochen haben, in der letzten Folge über das Laufen geht es in dieser Folge detailliert um unsere Muskeln.

Heute ist David Flacke zu Gast. David Flacke ist Gründer des Krafthaus, ein Functional Training Loft in Köln, Personal Trainer, Athletik-Coach und im TV kein unbekanntes Gesicht. Er probiert immer wieder neue Dinge aus, sein letztes Projekt war ein Transalpinen-Run.

Wir haben darüber gesprochen, warum das Trainieren unserer Muskeln vor dem Hintergrund des immer längeren Sitzens so wichtig ist. Was wir im Alltag ohne Studio und Gewichte bereits machen können. Wie wir Kreativität und Abwechlsung ins Training bekommen, was du bei der Ausführung und bei der Technik beachten solltest und wonach du das Gewicht und die Wiederholungen wählen solltest.

Du erhältst auch Antworten, ob isolierte oder Ganzkörperübungen besser sind, wann Bodyweight-Übungen und Übungen mit Gewichten geeignet sind und wieso eine Body-Mind-Connection im Muskeltraining die Grundlage ist.

Du siehst 30 Minuten voll mit Impulsen und Infos.

Wenn du nur Interesse am Pumpen hast, breiter aussehen möchtest oder mehr Bizeps haben möchtest, ist diese Folge nichts für dich und kannst gerne wegschalten. Richtig bist du, wenn du körperlich fit sein willst, einen definierten Körper haben willst und entweder mit Krafttraining anfangen willst oder dich verbessern und weiterentwickeln willst. Auch für euch liebe Frauen, ist diese Folge sehr geeignet, seid gespannt was David insbesondere an euch zu sagen hat.

Wie David sagen würde, ran an die Gewichte und viel Spaß mit dieser Folge.

Show-notes:

#016 PODCAST-INTERVIEW MIT LAUF-COACH TOBIAS PUCK

Laufen – eine Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Über 10 Millionen Menschen schnüren in Deutschland regelmäßig ihre Laufschuhe. Kein Wunder – denn Laufen bringt so viele positive Effekte mit sich, Es gibt Studien, die belegen, dass 50 Minuten moderates Joggen in der Woche bereits die Lebenserwartung um 27 Prozent erhöht. Und sogar 80 Prozent der Männer und 60 Prozent der Frauen, die 2-3 Mal die Woche laufen gehen, finden sich sexuell begehrenswerter. Es gibt unzählige weitere seriöse Gründe, wir alle kennen sie. Während allerdings die einen noch keinen richtigen Spaß am Laufen entwickelt haben, wollen die anderen sich eher verbessern und schneller laufen. Egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist – in dieser Folge erhältst du wertvolle Impulse rundums Laufen.

Heute ist Tobias Puck zu Gast. Wir haben uns auf einem großen Yoga-Festival kennen gelernt, da er dort die Teilnehmer bei einem kurzen 5km Run anführte. Er ist Physio, Osteopath, Lauf-Coach, Captain der Adidas Runners in Hamburg und betreut viele Profi-Athleten/Olympioniken aus unterschiedlichen Sportarten. Er hat mit Triathlon angefangen, wurde von einem Unfall gestoppt, aber beim Laufen und Radfahren den Sport wieder lieben gelernt.

Wir haben in dieser Folge darüber gesprochen, wie wichtig Abwechslung im Lauftraining ist und welche Effekte daraus resultieren. Wie du als Anfänger mit Laufen überhaupt beginnen kannst und wie du Spaß bei der einfachsten und tollsten Sportart entwickelst. Ich habe Tobi in dieser Folge auch über die Grundlagen des Laufens gefragt: Welchen Unterschied macht es, auf einem Laufband oder draußen auf der Straße/im Wald zu laufen, ist Dehnen vor und nach dem Laufen sinnvoll oder kann man eher darauf verzichten. Als Fortgeschrittener erhältst du tolle Impulse, wie du dein Training strukturieren kannst und deine Lauftechnik verbessern kannst, um dich zeitlich zu verbessern. Insgesamt geht es aber nicht nur darum, sich zu verbessern, sondern das Laufen auch mal entspannt zu sehen und einfach Spaß zu haben, wenn wir uns bewegen.

Passend zu diesem Thema kann ich dir übrigens Folge 7 mit Moving Monkey Schmerzfrei, stark und beweglich empfehlen und Folge 13 mit Gerald Hüther, wie du Gewohnheiten erfolgreich änderst.

Zurück zu dieser Folge: In dieser Folge habe ich am Ende noch eine tolle Überraschung für dich. Denn einige Spitzensportler/Olympioniken, die du vielleicht kennst, wollten sich auch noch zu Wort melden und dir etwas Motivierendes mit auf den Weg geben. Es lohnt sich definitiv bis zum Ende dran zu bleiben. Pass aber auf, der Podcast kann sehr ansteckend sein, dass du direkt loslaufen möchtest.

Show-notes:

KONTAKT

Wie können wir dich unterstützen?

Schreib uns eine E-Mail oder fülle das kurze Formular unten aus. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jonas Höhn
hello@detoxrebels.com